Ueli Burkhalter

Gedanken zur Jahreslosung 2019

557073200<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kirche-diessbach.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>12</div><div class='bid' style='display:none;'>5515</div><div class='usr' style='display:none;'>9</div>

Suche Frieden und jage ihm nach.


Psalm 34,15b
Ueli Burkhalter,
Wir alle sehnen uns nach Frieden, möchten gerne in Frieden leben. Aber wir machen immer wieder die Erfahrung wie brüchig und zerbrechlich Frieden sein kann, sei es in unseren Beziehungen, in unseren Familien, auf der ganzen Welt. Was braucht es um in Frieden leben zu können? Es kann nicht sein, dass jemand dem Frieden zuliebe immer schweigt. Frieden heisst immer wieder sich einander mitteilen, aufeinander hören, gemeinsam Lösungen suchen, damit alle zu ihrem Recht kommen.

Das Psalmwort der Jahreslosung fordert uns auf: «Suche Frieden und jage ihm nach.» Für mich hat dieses Bibelwort etwas Hektisches. Man kann schnell müde und enttäuscht werden dem Frieden nachzujagen.

Ich habe im hebräischen Urtext die Worte nachgeschaut, die im Psalmwort verwendet werden. Es sind alles Worte mit einem breiten Bedeutungsfeld. Suchen heisst: forschen, spüren, aussuchen, fordern… d.h. mit anderen Worten: es geht darum dem Frieden nachzuspüren, zu forschen, was Frieden möglich macht, und gleichzeitig immer wieder den Frieden zu fordern und nicht resigniert aufzugeben! Nachjagen heisst: folgen, hinter jemandem hergehen, nachjagen, nach etwas Streben… d.h. mit anderen Worten, die Aufforderung Wege des Friedens zu suchen und dem Frieden auf der Spur zu sein. Und zum Schluss das Wort Frieden - «Schalom» - eines der wichtigsten Worte des Alten Testaments: Frieden ist Ganzheit, Unversehrtheit, Heil. Frieden gibt Sicherheit und Ruhe. Frieden hat mit Gerechtigkeit zu tun, dass alle Menschen zu ihrem Recht kommen. Damit wir das erreichen, damit Ganzheit möglich wird, braucht es immer wieder Versöhnung.

Gott selber hat Frieden und Versöhnung gebracht. Der Regenbogen auf dem Bild ist Gottes Zeichen des Bundes mit uns Menschen. Er hat sich mit uns verbündet und lädt uns alle ein, mit ihm Wege des Friedens und der Versöhnung zu suchen und dem Frieden zu folgen!

Für das neue Jahr wünsche ich uns allen, dass wir Wege des Friedens suchen und gehen können, und auf diesen Wegen Gottes reichen Segen!

Ueli Burkhalter, Pfarrer, Busswil
Bereitgestellt: 02.01.2019     
aktualisiert mit kirchenweb.ch